Inhaltsverzeichnis

Shotoku

 

1645 in Kyoto City (Hauptstadt Japans von 794 bis 1868) gegründet, ist die Shotoku Brauerei 1925 nach Fushimi im Süden von Kyoto umgezogen, um in ihrer ‚Boutique Brewery’ die Vorteile des herausragenden Wassers vor Ort zu nutzen.

Den Sake-Reis beziehen sie seit Jahren von einer speziellen Farm nahe Kyoto, welche ökologischen Landbau frei von Pestiziden betreibt, und sorgen so für eine beständige und hohe Qualität ihrer Produkte.
Mit ihrer 370-jährige Erfahrung brauen sie authentische Produkte ohne jegliche Zusatzstoffe, mit einem kleinen Team, welches seit 10 Jahren von Braumeisterin Ootsukasa geführt wird.


Nakamoto

 

Die Nakamoto Brauerei ist 1727 gegründet worden und liegt am Fusse des Berges Ikoma im Nordwesten der Präfektur Nara. Die Brauerei Nakamoto braut ausschliesslich Premium Sake der Junmai-Klasse und ist stolz auf ihre Lokalität respektive Ihre lokalen Produkte.

In der äusserst kleinen Brauerei wird mit ganzem Herzen, mit grosser Ernsthaftigkeit und einem gesunden Mix aus hoher Kunstfertigkeit und Weisheit gearbeitet.

Auch setzt die Brauerei Nakamoto bei einigen Produkten auf Tieftemperatur-Lagerung. Ein beispielhaftes Spitzenprodukt hierfür ist der Manyo Yamatsuru, welcher 7 Jahre bei minus 5°C gereift wird.


Fukugao

 

Die Fukugao Brauerei wurde 1897 gegründet und liegt in der Stadt Sanjo im Herzen von Niitaga. Das sehr weiche Grundwasser des Ikarashi Flusses begünstigt die Herstellung von Premium Sake.
Sake aus der Präfektur Niigata sind normalerweise eher frisch und trocken, sprich weniger süss und leichter als ‚Durchschnitts-Sake’.

Der Name Fukugao leitet sich von beiden chinesischen Schriftzeichen ‚fuku’ (glücklich) und ‚kao’ (Gesicht), ab. Ein Tropfen, welcher aus dieser Brauerei stammt, soll dem Geniesser ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Die Verwendung von Reis und Wasser höchster Qualität alleine reiche jedoch nicht. ‚Solange die Arbeiter in der Brauerei nicht ihre 5 Sinne benutzen, kann auch kein vollkommen befriedigender Sake hergestellt werden’, so das Motto der Brauerei.

Die Fukugao Brauerei möchte eine neue Welt von Sake vorstellen – durch Einhaltung von hervorragenden, traditionellen Aromen und Geschmäckern, aber auch durch herausfordernde, neuartige Produkte wie beispielsweise der Fukugao Whisky Barrel oder der Fukugao Bourbon Barrel.


Inata Honten

 

1673 in der Stadt Yonago (Tottori) gegründet, braut Inata Honten nach dem Motto ‚Sake wird mit dem Herzen gebraut’. Der sehr kleine Betrieb besticht unter anderem mit Sake, welche hervorragend als Speisebegleiter dienen. Ein Beispiel hierfür ist der Junmai Ginjo Inatahime Goriki, welcher aus der nur in der Präfektur Tottori angebauten Reissorte Goriki hergestellt wird.

Neben dem Reis setzt man im Hause Inata Honten auf höchste Qualität. Benutzt wird das weiche Wasser, welches aus dem Bergschatten des Daisen entspringt und reich an Kalzium und Magnesium ist.

Dank der stark verankerten Mythologie (Izumo Mythos) tragen zudem die meisten Produkte aus dem Hause Inata Honten den Namen ‚Inatahime’, was soviel wie ‚Prinzessin des Reisfeldes’ bedeutet.


Sentoku

 

Früher waren mehrere Brauereien in der Präfektur Miyazaki angesiedelt. 1903 in Nobeoka geründet, ist die Sentoku Brauerei heute als einzige Sake-Brauerei noch aktiv.

Einzigartig ist, dass der gesamte Reis im eigenen Haus poliert wird. Und vom Polieren über das Dämpfen bis hin zur Koji-Herstellung setzt die Sentoku Brauerei nach wie vor auf traditionelle Handarbeit. Auch wenn dies enorm viel Arbeit und Zeit beansprucht, soll diese Tradition weiter aufrechterhalten werden.

Sentoku ist und bleibt somit eine kleine aber feine Brauerei, welche traditionelle Werte und Qualität über Quantität stellt und ihren Produkten einen individuellen Charakter verleihen.


Kiku Masamune

 

Die Kiku Masamune Brauerei wurde 1659 gegründet und steht für authentische und trockene Sake von höchster Qualität.
Die Brauerei schenkt dem Sake-Pairing eine hohe Aufmerksamkeit, setzt seit ihrem 350 Jahre Jubiläum (2009) auf die traditionelle Kimoto Herstellung und produziert gekonnt komplexe, kräftige Sake, welche sich ideal als Essensbegleiter eignen.

Die Produkte der Kiku Masamune Brauerei bestechen durch ihren reinen Geschmack und einem frischen, klaren Abgang.

Ihre Taruzake, welche in Holzfässern reifen, überzeugen zudem mit einem delikaten und sanften Zedern-Aroma, wie der Kiku Masamune Taru Sake.


Eiko

 
Die Eiko Brauerei befindet sich auf der Insel Shikoku, genauer in Matsuyama City in der Präfektur Ehime und wurde 1897 gegründet. Shikoku, die kleinste der vier Hauptinseln Japans, ist bekannt für ihr mildes Klima, den nahrhaften Boden sowie das reichlich vorhandene Grundwasser von höchster Qualität, welches Eiko seit über hundert Jahren nutzt, feinen Premium-Sake herzustellen. 

Auch trägt die Präfektur Ehime den Titel „Königreich der Früchte“, aus welchem zahlreiche Frucht-Liköre entstammen. Die Eiko Brauerei hat es sich zur Aufgabe gemacht, Liköre mit besonders viel Fruchtanteil herzustellen. Von Geschmäcker wie Zitrone, Mandarine, Orangen, Kiwi oder Grapefruit bis hin zur Pflaume. Ein ganz besonderes Produkt ist der liebliche Pflaumenlikör Kuramoto no Umeshu.

Konishi

 
Seit 1550 braut die Konishi Brauerei in Itami nach dem Motto: „Wir erzeugen Geschmack, wir erzeugen Glückseligkeit“. Obwohl sie viel Wert auf Tradition legen, versteht es die Konishi Brauerei die Kluft zwischen Vergangenheit und Moderne auf geschickte Art und Weise zu verbinden. 

Die Brauerei Konishi gilt als wichtiger Teilnehmer auf dem Inlandmarkt, möchte aber auch Konsumenten auf der ganzen Welt mit ihren herausragenden Produkten ansprechen.

Masuda Tokubee

 
Die Masuda Tokubee Brauerei wurde vor 1675 gegründet und ist für ihren Nigorizake landesweit berühmt. Als eine der ältesten Brauereien in Fushimi (Kyoto) beliefert sie unter anderem den Kaiserhof und hat den Sparkling Sake, ein in der Herstellung von Sake eher junges Produkt, neu lanciert. 

Die Masuda Tokubee Brauerei ist im ganzen Land als Urvater für Nigorizake bekannt. Der unfiltrierte Nigorizake wird im Gegensatz zu den meisten Sake vor der Flaschenabfüllung nicht pasteurisiert. Dies lässt den Einfluss der Jahreszeiten auf das Produkt wirken und verpasst dem Nigorizake seinen individuellen Charakter. Dieser aktive Nigori ist in Japan zum ersten Mal im Jahre 1961 auf den Markt gekommen und die verschiedenen Qualitätsstufen geniessen landesweit höchste Aufmerksamkeit.

Matsumoto

 
1791 in Kyoto gegründet, widmet sich die Matsumoto Brauerei seit über 200 Jahren der traditionsreichen Herstellung von reinen Junmaishu. 

Das Gebäude der Matsumoto Brauerei wurde im November 2007 vom Ministerium für Wirtschaft und Industrie (METI) zum denkmalgeschützten Gebäude industrieller Modernisierung ernannt. Sie sind davon überzeugt, dass die Herstellung von Geschmacksobjekten Träume benötigt. Authentische Junmai, gebraut mit hochqualitativen Zutaten ohne Beifügung von Braualkohol, sind das Resultat solcher Träume und liefern den wahren Geschmack von Sake. 

Obwohl sich die Werte der Menschen stetig wandeln, setzt die Matsumoto Brauerei auf echte Junmai und möchte ihre Sake-Kultur auch den nächsten Generationen weiter überliefern.

Gekkeikan

 

Die Gekkeikan Brauerei wurde 1637 in Fushimi, einem Viertel der ehemaligen Hauptstadt Kyoto, gegründet und geniesst weltweit einen anerkannten Ruf.

Nach dem Leitmotiv `Qualität, Kreativität und Menschlichkeit` ist die Gekkeikan Brauerei äusserst bestrebt, japanische Tradition und Moderne zu vereinen, was sich in der stetigen Entwicklung Ihrer Produkte widerspiegelt.

Sake als kulturelles Erbe, im Gleichschritt mit dem Lifestyle der heutigen Kundschaft - in Japan, wie auf der ganzen Welt.


Grace Rum

 

Grace Rum steht für Rum von bester Qualität mit ausschliesslich lokalen Zutaten aus Minami Daito (Okinawa), einer einsamen, naturnahen und beinahe unberührten Insel südlich von Kyushu.
Die neuartigen Produkte, wie beispielsweise der noch junge CorCor Rum (seit Sommer 2006), zeichnen sich durch einen sehr ausgeprägten Charakter und Geschmack aus.

Da Grace Rum nur allerbestes, frisches Zuckerrohr verwendet, variiert die jährliche Produktion mengenmässig und ist daher limitiert.

CorCor Red und CorCor Agricole sind in der Schweiz exklusiv bei shizuku erhältlich.


Beniotome

 
In der Zeit als die Beniotome Brauerei vor rund 300 Jahren in Tanushimaru (Fukuoka) gegründet und Shochu noch als billige Alkoholika abgestempelt wurde, hat sich die Gründerin Haruno Hayashida ein Ziel gesetzt: Sie wollte mit ganzer Kraft und Leidenschaft edle Destillate herstellen, welche es mit den westlichen Spirituosen aufnehmen können. Das Resultat war eine neue Art Spirituose auf Sesam-Basis, der Sesam-Shochu. Der weltweit einzigartige Edeltropfen Beniotome Gold trägt die rote Rose, das Markenzeichen der Beniotome Brauerei, mit Stolz. 

Die Beniotome Brauerei verwendet in allen Produktionsschritten ausschliesslich klares und mildes Wasser, welches zwischen den Felsen der Mino-Bergkette im Süden der Präfektur Fukuoka quellt. 

Am Fuss der Mino-Berge werden die gebrannten Shochu in Tongefässen, Stahltanks oder französischen Eichenfässern gelagert und reifen so lange, bis sie ihren charakteristisch angenehmen und milden Geschmack gewonnen haben. Beniotome lässt ihren Sesam-Shochu über mehrere Jahre hinweg reifen, wodurch je nach Art der Reifung der Geschmack von Cognac oder Brandy im Endprodukt spürbar wird.

Komasa

 

1883 in Hioki (Kagoshima) gegründet, stellt die Komasa Brennerei qualitativ hochwertige sowie angesehene Premium Shochu und Liköre her und darf sich stolz Pionier für gereifte Shochu, wie beispielsweise das Vorzeigeprodukt Mellowed Kozuru Excellence, nennen.

Die Komasa Brennerei setzt klar auf Qualität. Die Firmenphilosophie ‚making shochu is about making people smile’ treibt diese traditionelle und zugleich innovative Brennerei an, immer wieder neue und geschmacklich faszinierende Produkte auf den Markt zu bringen.


Suntory Hakushu

 
Die Hakushu Brennerei wurde 1973 erbaut und liegt in einem Vogelschutzgebiet am Fusse des majestätischen Berges Kaikomagatake in den Japanischen Alpen - mit 700 Metern über Meer höher und einsamer als sämtliche Destillerien in Schottland. Diese Höhenlage beeinflusst Temperatur und Luftdruck, wodurch die Kühler anders arbeiten. Die in Hakushu erzeugten Whiskys sind daher um einiges reiner und sahniger, als diejenigen aus den schottischen Bergbrennereien. 

Hakushu bedeutet ‚weisse Sandbank’ und ist ein Verweis auf die Landschaft: Flache Flüsse mit einem Bett aus Sand, Geröll und Kieseln, welche in der Sonne weiss leuchten. 

Das reine Bergwasser ist ideal für die Herstellung von Whisky. Der Wald ist dicht bewachsen mit Japanischen Fichten, Kiefern, Ahornen und Eichen. Der vor Ort gebrannte Whisky schmeckt und riecht, als hätten ihn die teeartigen Fichtennoten sowie das harzige, laubartige und kräuterwürzige Waldbodenaroma während dem Reifen durchdrungen. 

Eine unvergleichbare Palette an Formen und Grössen der Pot Stills verweist auf das Prinzip der Vielfalt von Suntory. Bei einer Vollauslastung ist die Brennerei mit 24 Pot Stills die grösste Malt-Brennerei der Welt. Die ausschliesslich in Amerikanischen Eichenfässern reifenden Single Malts reflektieren den Geist des Ortes: Sie sind leicht und frisch – obwohl es auch rauchigere und schwerere Whiskys gibt.

Suntory Yamazaki

 
Shinjiro Torii hatte 1921 eine grosse Vision und kaufte Land in Yamazaki – einem kleinen Dorf zwischen Kyoto und Osaka. 1923 wurde dort die Yamazaki Destillerie erbaut. Sie ist aufgrund ihrer Grösse und Vielfältigkeit an Pot Stills gegenwärtig eine der bemerkenswertesten Brennereien der Welt. 

Drei Flüsse kommen hier zusammen und die waldreiche Gegend liefert Feuchtigkeit für die Reifung. Das Wasser kommt nach wie vor aus den Quellen auf den mit Bambus bewachsenen Hügeln hinter der Brennerei. Und noch heute steht dort ein Schrein mit zwei Whiskyfässern als Opfergabe für die Götter. 

Anfangs der 1990-er Jahre wurden die 14 Pot Stills, welche sich symmetrisch gegenüberstanden, mit dampfbefeuerten Brennblasen verschiedener Formen und Grössen ausgetauscht und erweitert, damit das Experimentieren auf höchstem Niveau seinen Fortlauf nehmen konnte. Auch die Fässer aus Spanischer-, Amerikanischer- und Japanischer Eiche in verschiedenen Grössen begünstigen die Variationsmöglichkeiten. 

Yamazaki ist Japans erste echte Whisky Brennerei mit einer mittlerweile beträchtlichen Auswahl an gereiften Whiskys, die in Blends eingehen oder als Single Malt (mittelschwer, tendenziell eher fruchtig und süsslich) abgefüllt werden. Es sind Whiskys, die alljährlich ihr Weltklassen-Niveau – bspw. bei den World Whisky Awards – unter Beweis stellen.